Register
Lost Pass
SPECIALS
LATEST WARS
MEDIA PLAYER
CONTENT
Review - Enlarged II (2005)
Verfasst von Kilian am 03.11.2009 um 21:23 Uhr

(22.07.-24.07.2005)

814 Teilnehmer, über 100 gemeldete Clans (darunter Spitzenteams wie Deutschlands kranke Horde, StarComa, Ocrana.ATI und mousesports; große Community-Teams wie Return to Germany, Foundation of Global Players und weitere), Sponsoren wie AMD, Shuttle, zBoard, Alienware, Indiweb, Tagan, EA Games - allesamt fanden sich zur C-MAXX Enlarged II in Alsfeld ein um ein fröhlich spannendes Wochenende zu verbringen. Auch die Game-Foundation nahm mit 18 Spielern und Orga's teil an diversen Turnieren und Bar-Events. :D

Für mich begann die Lan am Freitag den 22. Juli 2005 um etwa 14:00 Uhr. Nachdem noch kurzfristig das Antiviren-Programm auf den neuesten Stand gebracht und Windows verschiedene Updates durchgeführt hat, konnte das Equipment ins Auto verladen werden.
Die etwa 360 km lange Fahrt wurde versüßt durch Sturzregen und Rentnern, welche strikt beide Fahrbahnen (geschätzte Höchstgeschwindigkeit: 110 - 120 km/h) der Autobahn für sich in Anspruch nahmen und keinerlei Rücksicht auf meinen highspeed VW Polo nehmen konnten - verständlicherweise, wer läßt sich schon gern von einem Kleinwagen überholen.

Sowas kann einem echten GF'ler aber nicht die Vorfreude auf eine fantastische fröhlich-feuchte Lan nehmen.
Das Angebot an Spielen sollte mal wieder riesig sein. Von Call of Duty über Counterstrike (Source), von diversen Fußballsimulatoren über Quake und Doom solte das Augenmerk besonders auf ein Turnier gerichtet werden: Battlefield 2 erschien kaum einen Monat vor der Lan und feierte wohl hier die erste größere Premiere! EA Games selbst wollte als Publisher von BF2 eigens für die Lan verschiedene "Dinge" sponsoren um wohl einen größeren Reiz an BF2 zu erzeugen. Darüber werde ich später noch ein paar Worte verlieren.

Die Verpflegung sollte wieder durch Pizza Peter sichergestellt werden, bei dem es etwa fünf verschiedene Pizzen und mehrere Salat-Arten zum bestellen gab. Hinzu kam die Bar, welche Caipis, Bacardi, Bier und noch viele andere Getränke im Sortiment hatte.

Nach vielen Begrüßungsumarmungen und Küßchen wurde der erste Abend mit ein paar Bieren und viel Gequatsche eingeläutet, während die PC's mit leechen an der Stange gehalten wurden. Die ersten Turnire sollten erst am späteren Abend beginnen. Man hatte also genügend Zeit sich an die teilweise unbekannten Gesichtern hinter dem Nickname zu gewöhnen.
Nachdem man sich also wieder ausreichend beschnüffelt hatte ging es zu den ersten Spielen.
Auf der Enlarged stellte die Game-Foundation ein Fun-Team für das Call of Duty-Turnier, bestehend aus den ex-GF.CoD´lern TieStone, Ma$terkoch und Chredo; Kilian vom BF2-Team sowie Tor@ und el.Toro vom ehemaligem CoD 2on2 TDM Squad.

Am Freitag Abend kurz nach 23.00 trafen unsere Mannen gleich in der ersten Runde auf die Totenkopfgilde, die mit Medusa, Mic, Red Baron und Gaylord gleich 4 ehemalige Leader / Co-Leader vom GF.CoD-Squad am Start hatten.
In der wunderschön zerbomten Stadt Carentan (Normandie) sollten wir die Waffen kreuzen. Nach einer schnellen taktischen Einweisung durch Chredo ("vorrushen statt campen" ;) gingen wir auch mit wehenden Fahnen voran... und unter. Auch ein umstellen auf eine defensivere Taktik brachte keinen Erfolg mehr, und TKG haute uns mit 9:1 aus der Stadt raus.

So weit, so schlecht....

Nun hiess es: Angreifen und die Krauts verjagen! Doch auch dieses mal zahlten sich unsere Angriffsversuche nicht aus, im Gegenteil:
TKG spielte uns förmlich gegen die Wand. Man merkte schon, dass sie immer noch aktiv dabei waren bei CoD, während wir anderen inzwischen unsere Prioritäten auf BF, CS:S, etc. verlagert hatten. Wieder gelang uns nur ein einziger Punkt so dass das Endergebnis 02:18 lautete. GG TKG :)

Im Loserbracket angekommen, hatten wir dort doch einen sehr sehr langen Aufenthalt.
Nicht das wir uns dort unsere nächsten Gegner vom Server gerockt hätten - nein - nur glänzte unser Gegner "kosmos" durch Abwesenheit. Immer wieder waren ein oder zwei Spieler von "kosmos" mit anderen Dingen beschäftigt, so dass es
selbst den Orgas zu bunt wurde. Sollte "kosmos" nicht bis 16.20 auf dem Server erscheinen, würde es einen Default Win für GF geben. Leider kamen sie dann doch, und schlugen uns auf Harbor knapp mit 09:11. Ebenfalls sollte erwähnt werden, dass sie dabei nur zu dritt waren. Diese Tatsache schmerzte eigentlich am meisten. Trotzdem GG @ "kosmos".
Somit sind wir sang- und klanglos aus dem Turnier ausgeschieden.

Hier das Treppchen des CoD-Turniers:
1. Platz: Ocrana.ATI
2. Platz: veXo
3. Platz: Foundation of Global Players

(Danke an Chredo für den CoD-Teil :) )

-----------------------

Doch auch an anderen Fronten wurde tapfer gekämpft...

Im Battlefield 1942-Turnier spielten für unseren Clan: Chredo, Kilian, Mr AK47, Vanderbelt, z3ro, Chris, Logan, Freezer TieSone und cardif. Wir erfreuten uns wohl alle an dem nostalgisch wirkenden Spiel. :D

Hier mussten wir im ersten Spiel gegen StarComa antreten, die in der ESL längere Zeit auf dem ersten Platz standen und uns somit nicht nur skilltechnisch, sondern auch in Sachen Teamplay und Taktik haushoch überlegen zu sein schienen. Gespielt wurde die Karte Liberation of Caen. Wie geplant konnten uns sCa als Kanadier sämtliche Flaggen nehmen uns uns zu null besiegen. Die zweite Runde verlief für uns ebenfalls nicht sonderlich gut. Starcoma nutzten ihre Vorteil in drastischer Weise aus und begannen uns nach nur wenigen Minuten in der Base zuzucampen. Zudem schickten sie Ingenieure in unsere Base um mit Dynamit unsere Spawnpunkte zu verlegen. Damit wurden wir direkt im Vorgang des Spawnens gesprengt. Man konnte sich zum großen Teil also nicht mal mehr bewegen, geschweige denn angreifen oder koordinieren.
Ich fürchte mir wird es immer ein Rätsel bleiben wie ein Topclan sich auf so ein Niveau herablassen kann. Von Fairplay keine Spur. Mit diesen Aktionen nahm uns sCa jeglichen Spass - und deklassierte sich unserer Ansicht nach zu einem "skill-clan ohne Klasse". :D
Zu einem Topclan gehört nämlich auch das richtige Verhalten. Schade, dass manche Spieler von Starcoma sowas nicht zu besitzen schienen. :)
Wir mussten uns also im Loserbracket weiterkämpfen. Hier trafen wir als nächsten gegen die Foundation of Global Players, welche wir recht deutlich auf Aberdeen schlagen konnten. Danach trafen wir auf Battleaxe auf [wt], bei denen Spieler von SiX, StS und kTx mitspielten. Wir verloren unsere Achsenrunde recht deutlich mit 0:108. Ein hoher Sieg war also unumgänglich für das Weiterkommen im Turnier - und tatsächlich, uns gelangen die entscheidenden Angriffe. Unsere Piloten, vornehmlich Chris, konnten die Feindluft am Boden halten und hin und wieder auch gezielte Bodenangriffe fliegen. Die Runde gewannen wir als mit ungefähr 133:0. Der Gesamtsieg ging mit wenigen Tickets Vorsprung also an uns. :D
Der nächste Gegner hieß eigentlich mousesports. Da mouz aber zu dem Zeitpunkt bereits abgereist waren, bekamen wir einen Default Win. Gerüchte, dass sich mouz aus Angst vor uns zurückgezogen habe wurden bisher weder dementiert noch bestätigt. :D
Als nächstes ging es gegen Project-K2, welche immer ein angesehener Clan in der ESL waren und immer noch sind. Die zu spielende Karte hieß Bocage.
Wir begannen als Deutsche und konnten die Luft eigentlich fast immer dominieren. Am Boden schwächten uns aber die häufigen Angriffe von schleichenden Infanteristen und gut koordinierten Angriffen von Panzern und Infanteristen. Wir konnten uns hier nicht wie geplant durchsetzen und besaßen fast immer nur eine Flagge (von insgesamt dreien). Die Runde gewann K2 mit 79:30.
Auf Alliierten-Seite lief es dann aber wie geschmiert. Unsere Lufteinheiten setzten den Gegner durch gezielte Bombensalven unter schweren Druck. Unsere Panzer rückten gleichzeitig vor und nahmen zwei Flaggen ein. Wir konnten auch weiterhin fast immer zwei Flaggen halten und gewannen damit die Runde deutlich zu null... und damit auch das gesamte Spiel.

Nun ging es daran den Traditionsgegner Deutschlands kranke Horde zu besiegen. :D
Auf der Pazifikkarte Iwo Jima zeichnete sich allerdings der Vorsprung an Teamplay und Taktik der DkH'ler deutlich aus. Wir konnten als Amerikaner nicht alle Flaggen einnehmen. DkH konnte zwar auf den Berg zurückgetrieben werden, allerdings gelang es immer wieder Infanteristen durchzuschleichen uns uns in den Rücken zu fallen. Wir verloren die Runde mit vier Tickets!
Als Japaner musste sich nun also unsere Verteidigungsstärke beweisen. DkH hielt dagegen und konnte innerhalb kürzester Zeit die beiden Mittelflaggen nehmen. Zudem kam aus heiterem Himmel der Verlust des Flugfelds. So wurden also auch wir zurück auf den Berg geschoben. Unter den schweren Angriffen der Flieger von DkH und immer wieder vorrückenden Infanteristen fiel auch unsere letzte Flagge. Ein im ganzen betrachtet tolles Spiel, bei dem durch einen routinierten Gegner alle unsere Fehler radikal ausgenutzt wurden. :D

Außer dem ersten Spiel hat dieses Turnier wohl allen sehr viel Spass gemacht, nicht zuletzt durch den dritten Platz in der Gesamtplatzierung. Preise gab es dafür allerdings nicht mehr. :D

1. Platz: Starcoma
2. Platz: Deutschlands kranke Horde
3. Platz: Game-Foundation

-----------------------

In Battlefield 2 schätzten wir die Konkurrenz noch stärker. Nicht weil hier mehr Clans antraten - es waren fast die gleichen wie in BF42 - sondern weil die teilnehmenden Clans sich hier seit dem Release direkt auf BF2 spezialisiert haben und viel Zeit und Mühe in Taktiken und Training gesteckt hatten - wenigestens mehr als wir. :D
Zu den BF42 spielenden Clans kam hier nur noch das schon aus Desert Combat bekannte Team von High FiDelity hinzu, welches definitiv zu den besten BF2 Teams Deutschlands gehört.

Im ersten Spiel des Turniers zogen wir den Joker und mussten uns sogleich mit mousesports messen. Gespielt wurde 10on10 auf der 32'er Version der Karte Kubra Damm. Mousesports zeigte uns dann auch gleich von Anfang an wer der Chef auf der Karte ist. Die überlegenen Luftstreitkräfte - insbesondere der Helikopter - heizten uns so richtig ein. Unsere gepanzerten Fahrzeuge wurden meisst schon aus großer Entfernugn vom Heikopter in Einzelteile zerlegt. Wir konnten dagegen immer mindestens eine Flagge halten und verloren deswegen NICHT zu null. :D
Die zweite Runde lief ähnlich ab wie Runde 1. Trotz großem Druck und vieler Aktionen ließ sich mouz nicht einschüchtern und hielt mit ihrer solidenTaktik dagegen. Es gelang uns nicht eine Bresche in die stabile Verteidigung zu schlagen - der Rundensieg und damit auch der Gesamtsieg ging klar an Mousesports.
Während des Turnierverlaufs konnten wir Mousesports noch desöfteren beobachten und ich muss gestehen, dass sie sich nicht von der Sonnenseite gezeigt haben. Während eine anderen Spiels verließen mehrere mouz-Spieler den Server, weil der Gegner den Gesamtsieg durch Tickets bereits erlangt hatte - acht Minuten vor eigentlichem Ende des Spiels. Nachdem High Fidelity Mousesports ins Loserbrackets gekickt hatte, packten die mouz-Spieler zusammen und verließen die Enlarged. Eigentlich schade, sollte man von so einem Clan doch mehr Durchhaltevermögen und Fairplay erwarten können. Einer der Gründe, wieso Mousesposrts die Lan vorzeitig abgebrochen haben, war wohl das EPS Qualifikationsspiel, welches sie am Sonntagabend noch zu spielen hatten (und verloren). Ich möchte hier aber keine Ausreden suchen oder erfinden - meine subjekte Einschätzung sieht aber so aus, dass die Mousesport'ler viel zu wenig Alkohol konsumierten und deswegen nicht die volle Bandbreite des Events genießen konnten. Schade. :D

Im darauf folgenden Spiel im Loserbracket mussten wir dann gegen die Deutsche Bruderschaft ran. Die Karte reichte uns zum Vorteil, denn Strike at Karkand ist wohl eine der wenigen Karten zu denen wir schon eine Taktik ausgearbeitet haben. :D
Wir konnten uns dann auch auf beiden Seiten klar durchsetzen und gelangten damit ins nächste Spiel des Loserbrackets.
Hier hieß der Gegner Warriors of Darkness und war uns absolut unbekannt. In diesem Spiel musste sich usnere Luftstreitmacht zum zweiten Mal beweisen. Auf der von der Demoversion bekannten Karte Gulf of Oman besitzen beide seiten zwei Flugzeuge und jeweils einen Kampfhelikopter. Während wir mit einem Kampfflugzeug und einer Supercobra-Helikopter direkt die feindlichen Panzer und Support-Fahrzeuge unter Beschuss nahmen, konzentrierten sich unsere Bodeneinheiten auf die Einnahme einer wichtigen Flagge um den Gegner in den Ticketdrain zu drücken. Dies gelang uns trotz heftiger Gegenwehr dann auch. Die Mehrzahl der Flaggen konnte während des gesamten Spiels sichergestellt werden. Auf MEC-Seite gab es ein wenig Konfusion, da wir die auf keinerlei Lufteinheiten des Gegners stießen. Bis wir uns dann auf die neue Situation umgestellt hatten vergingen einige Minuten. Dann konzentrierte man sich auf die Infanterie und Fahrzeuge des Gegners und konnte einiges an Schaden anrichten. Durch die Flaggenmehrheit auf unserer Seite gewannen wir dann auch dieses Spiel recht deutlich.

Der nächste Gegner sollte niemand geringeres sein als StarComa. Trotz gewißer Abneigungen machten wir uns bereit Gegenwehr zu leisten und dem Gegner nicht wieder die Gelegenheit zu bieten uns in der Basis festzunageln. Der Vorsprung an Training und Taktik konnte aber auch nicht von unserer gnadenlosen Hingabe wettgemacht werden. :D
StarComa machte am Boden und in der Luft alles richtig und obwohl unsere Angriffe von Mal zu Mal erfolgreicher waren, konnte der Ticketvorsprung nicht mehr eingeholt werden. Dennoch können wir stolz auf uns sein - schließlich gelang es uns mehrmals StarComa die Mehrheit der Flaggen abzunehmen und den Favoriten selbst ins Abseits zu stellen. :D
Dies war damit auch unser letztes Spiel des Turniers. Eine Menge Erfahrungen konnten von der Lan mitgebracht werden und wir hoffen Diese dann auch in kommender Zeit zu unserem Spiel hinzufügen zu können.
Noch zu beachten ist die Anzahl der teilnehmenden Teams. Obwohl das Turnier im Modus 10on10 gespielt wurde hatten sich 14 Clans für das Turnier angemeldet. Diese Zahl macht doch optimistisch für zukünftige Events im Battlefield 2-Bereich.

Platzierungen des BF2-Turniers:

1. Platz: High FiDelity
2. Platz: Deutschlands kranke Horde
3. Platz: StarComa
4. Platz: Game-Foundation

-----------------------

Drei unserer Leute nahmen auch am Unreal Tournament 2004-Turnier teil. Wegen größerer organisatorischer Fehlgriffe begann das Turnier aber erst am Samstagmorgen. Kyp, z3ro und cardif versuchten hier ihr Glück. Da aber alle drei nur auf Lan ein Spielchen UT04 wagen, war nicht viel zu erwarten. Diese Erwartung erfüllte sich dann auch. :)
Die Gegner hatten durchgehend eine größere Spielpraxis als wir und setzten uns teilweise nach nur wenigen Zügen Matt. Kontrahenten von Topclans wie n!faculty oder Deutschlands kranke Horden zeigten uns wie man *richtig* UT spielt und schossen uns wie die Fliegen vom Himmel. :D
Team 1 - Kyp & cardif - erreichten den 5. Platz ohne ein einziges Spiel gewonnen zu haben. Team 2 z3ro und It's me - sogar Platz 4. ... ohne ein Spiel zu gewinnen. :D
Interessant sind die Details der Spiele: In zwei Spielen schafften Kyp und ich (Team1) 35 Kills... und wurden 266 mal erledigt.
Eine stolze Kill/Death Ratio von 0,13, welche wir auf der nächsten Enlarged zu überbieten gedenken. z3ro und der Ringer It's me überboten diesen Rekord aber kurzerhand indem sie 0:134 gegen Profis verloren. :D

Von einem weiteren Turnier ist zu berichten. Unser Battlefieldpilot Chris nahm am Blobby Volley-Turnier teil und erreichte Platz 5. Bei einem Teilnehmerfeld von 70 Spielern eine durchaus akzeptable Leistung. :D

-----------------------

Das war also ein grober Überblick über die Turniere auf der Enlarged. Wir sind durchaus zufrieden mit der Lan, ging es doch nur sekundär ums "gewinnen". Netzwerk und Strom waren jederzeit einwandfrei, die Belüftung für eine von 800 Mann (und Frau) besetzte Halle doch wirklich gut und die Stimmung einfach super. Man merkte, dass die Organisatoren bereits viel Erfahrung in der Planung von solchen Veranstaltung besaßen. Die Stimmung ist unbeschreiblich, deswegen rate ich jedem das Lan-Video von rTg.Desy zu saugen!

Letztendlich will ich nur noch kurz ein wenig über Electronic Arts herziehen.
Electonic Arts, der Publisher von Battlefield 2, hatte sich bereit erklärt das BF2-Turnier durch ein paar Preise zu unterstützen. Die Preise sahen dann im großen und ganzen so aus:
- ein halbes dutzend Battlefield 2-Pins zum anstecken
- ein paar Battlefield 2-Schlüsselanhänger
- zwei (!) Stoffdecken (eindeutig das teuerste von allem)
- ...

*w00t*

EA hat sich wirklich überschlagen indem sie Preise im Gegenstandswert von 75 € ablieferten. Der Lieferant der Artikel - ein kleiner Mitarbeiter des EA Community Teams - war wohl selbst ein wenig verlegen. Bei Nachfrage, was denn die Organisatoren der Lan mit dem Schrott anstellen solle (man bedenke, dass in BF2 jedes Team zehn Spieler stellt), gab dieser wohl bekannt, diese Sachen seien übrig von früheren Presseveranstaltungen. Ein Seufzen entlockt sich meiner dunklen Seele. Wie man sieht hat EA nur das Beste für den zahlenden Kunden übrig. :D
Im Vergleich: Tagan, ein bekannter Netzgerätehersteller, sponsorte mehrere teure Netzgeräte (der Wert jedes Einzelnen übersteigt vermutlich den Gesamtwert der EA-Artikel um einiges). Aber wer braucht schon Netzgeräte... :D
Dennoch schade, schließlich ist BF2 erst wenige Wochen alt und sollte gerade in dieser Zeit besonders von seinem Publisher gepusht werden.

Aber wie gesagt ging es ja niemandem von uns primär um irgendwelche Preise.
Noch zu erwähnen sei der Vollidiot, der Sonntagmorgen von der Lan abgehauen ist... ohne seine Mitfahrerin mitzunehmen. Die stand nun verlassen und hiflesuchend in der Halle bis sich jemand fand um sie mitzunehmen, nämlich unser GF.Tora... verdammt sind die GF'ler liebenswürdig. :D

-----------------------

Und hier nochmal alle anwesenden GF'ler:

Freezer (BF2 Orga) - Spy (Orga für Alles) - Matti (CoD Orga) - OnkelMatze (die Pornoplattform) - Tor@ - Toro - Freitag - Chredo - Kilian - Mr AK 47 -Chris - Kyp - z3ro - TieStone - Vanderbelt - Masterkoch -Logan - cardif


Am Schluss will ich mich bei allen Organisatoren - insbesondere neoxx - für eine geile Lan bedanken. Ihr habt mal wieder etwas ganz Besonderes auf die Beine gestellt! :D
Zusätzlich noch ein Dankeschön an It's me, der uns bei UT04 unterstützt hat.
Und letztendlich noch ein Dankeschön an alle Anwesenden, die die Lan erst zu dem gemacht haben, was sie geworden ist!
Gruß an Scoop, Schwammranzen, die kTx'ler und die *TKG*ler. Hoffentlich sehen wir uns alle spätestens in einem Jahr wieder!


Seite: 1
Seiten: -


Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.